PROFIL von Stefan Birner

Stefan Birner (Bild)

Letzte Aktualisierung: 17.01.2017

Dieses Freiberufler-Profil (MS-Word oder XML) incl. Nennung der Auftraggeber und der Einsatzorte der Projekte sende ich Ihnen gerne zu.

Please ask for my English CV.

Freiberuflicher Diplom-Mathematiker
Business Analyst, Requirements Engineer

o

Personendaten

Name

Stefan Birner

Meine GULP ID: 21065

Wohnort

D-64390 Erzhausen

Mobil

0176 – 444 52692

Website

www.sbirner.de

E-Mail

Jahrgang

1960

IT-Erfahrung seit

1986

Staatsbürgerschaft

Deutsch

Stundensatz

auf Anfrage

Verfügbar ab

sofort

o

Kenntnisse und Fähigkeiten:

Erarbeitung fachlicher Anforderungen zusammen mit den Fachexperten und deren Dokumentation in einer Form und Sprache, die sowohl vom Business als auch von internen IT-Spezialisten und externen Dienstleistern verstanden werden kann.

Analyse und Design zur Softwareentwicklung und zur Unternehmensablauforganisation

Geschäftsprozesse (BPMN), UML, ARIS, Requirements Engineerung und Management RE&M

Erfassung, Modellierung, Optimierung und Präsentation betrieblicher Abläufe (IST und SOLL)

GUI-Design, Wireframes für App und Web (mobil, Browser, PC)

Datenmodellierung und Datenbankdesign für DB2, ORACLE und andere relationale DB

Verwendung, Coaching und Administration von Tools, z.B.

Sparx Enterprise Architect, Sybase PowerDesigner, Borland Together, MID Innovator

IDS Scheer ARIS Toolset 7.0, ARIS Easy Design 7.0

Fachkonzepte, Pflichtenhefte, Spezifikationen

Inhaltliche und methodische Qualitätssicherung der Modelle und Dokumente

Operative Projektleitung, Gruppenleitung, Unterstützung der Realisierung, Test

Moderation, Gesprächsleitung, Protokolle

o

Ausbildung:

 

Diplom-Mathematiker (FH) Abschluss 1986
Schwerpunkte der Ausbildung: Informatik und Finanzmathematik

Teilnahme an Schulungen:

  • IREB Certified Professional for Requirements Engineering (Zertifikat 12/2012)
  • Requirements Engineering und Management RE&M (Inhalt)
  • UML 2.0 (Abschluss: OMG-Certified UML Professional)
  • Sybase PowerDesigner – Geschäftsprozesse und OOA
  • Rational Unified Process
  • DataWarehouse - Das multidimensionale Datenmodell
  • IDS Scheer ARIS-Toolset Version 5: Projekteinsatz, Simulation, Administration
  • Prozessorientiertes Denken/Business Engineering
  • Objektorientierte Analyse und Design
  • DB2 professionelle Anwendungsentwicklung, DB-Kongress
  • Referententraining, Moderation, Business-Englisch

o

Fremdsprachen:

Englisch

gut (Wort und Schrift)


Französisch

Grundkenntnisse

o

Tools, Methoden, Vorgehensmodelle

Sparx Enterprise Architect

Experte (UML, BPMN, Scripting/VBA, Administration, Reports)

MID Innovator

Sehr gute Kenntnisse (zuletzt 2009)

Sybase PowerDesigner

Sehr gute Kenntnisse (zuletzt 2005)

Borland Together

Sehr gute Kenntnisse (zuletzt 2004)

ARIS

Sehr gute Kenntnisse (EPK, UML, BPMN, Scripts) (zuletzt 2007)

OO, Methoden

UML 2, Objektorientierte Analyse, Rational Unified Process RUP, Requirements Engineering, RE&M

Team Services

Microsoft Team Foundation Server (TFS)

Test HP Application Lifecycle Management (HP ALM), HP Quality Center (HP QC), HP Mercury TestDirector

Microsoft Dynamics AX

Gute Kenntnisse (auch Lesen aus der AX Datenbank und X++ Code)

Microsoft Office-Paket

Sehr gute Kenntnisse

Visio

Sehr gute Kenntnisse

Sharepoint

Sehr gute Kenntnisse als Anwender (nicht Administration)

SCRUM, agiles Vorgehen

Gute Kenntnisse

o

Sonstige Skills

Leitung

Operatives Projektmanagement, Teamleitung

Kommunikation

Gesprächsleitung und Moderation, Präsentationen, Workshops

Sonstiges

Erstellen von Grob- und Detailpflichtenheften, Fachkonzepte, Gesprächsprotokolle 

o

Programmiersprachen

C

Mehrjährige Erfahrung

Bitte keine reinen Entwickler-,
Tester- oder Admin-Jobs anbieten!

C++

Grundkenntnisse

COBOL

Mehrjährige Erfahrung

Gupta, Centura

Mehrjährige Erfahrung

Java

Gute Kenntnisse

JavaScript

Grundkenntnisse

Visual Basic for App.(VBA)

Gute Kenntnisse (Word, Excel, Sparx Enterprise Architect)

XML, WSDL, HTML

Gute Kenntnisse

o

Datenbanken

Access

Mittlere Kenntnisse

DB2

Mehrjährige Erfahrung

Gupta, Centura

Mehrjährige Erfahrung

ORACLE

Grundkenntnisse

SQL

Mehrjährige Erfahrung

o

Branchen

Handel

Großhandel, Einzelhandel, Versandhandel

Logistik

Innerbetriebliche Logistik, Kommissionierung

Finance

Bank, Bausparkasse, Leasingfirma

Außendienst

Vertriebsinformationssystem, SalesApp

Telekommunikation Telekommunikationsunternehmen

Verkehr

Öffentlicher Personenverkehr

Öffentlicher Dienst

Steuerverwaltung (Schweiz)

Industrie

Serienfertigung, Einzelfertigung

o

Projekte

 

21. Dezember 2015 – 30. September 2016

Branche Geldinstitut, Leasingfirma

Aufgabe: Requirements Engineer, Business Analyst

  • Fachkonzepte eSignature (DocuSign): Elektronische Unterschrift unter Vertrag und Lieferschein durch Kunde und Händler für das Altsystem (VB6 basiert) und für das neue System (Microsoft Dynamics AX basiert).
  • Fachkonzept SalesApp: Tablet-App zur Unterstützung des Außendienstes
  • Fachkonzept Erweiterung Datenübernahme aus Credit Agency Report
  • Tools: Sparx Enterprise Architect, Team Foundation Server TFS, Microsoft Dynamics AX
  • Sprache: Projektsprache Deutsch, Dokumente englisch

08. August 2015 – 11. Dezember 2015

Branche: Automobil, Geldinstitut

Aufgabe: Requirements Engineer, Business Analyst

  • Fachkonzept und Anforderungsmanagement "Präsentations-Konfigurator" für den Außendienst
  • Fuel Card App: Voruntersuchung und Anforderungsmanagement für mobile Funktionen wie Parken, Tanken, (Kfz-Strom-)Laden und mobiles Bezahlen
  • GUI-Design für App und Web, Geschäftsprozesse mit BPMN, Anforderungsbeschreibung mit Satzschablonen in SharePoint, Use Cases, User Stories
  • Sprache: Projektsprache Deutsch, Dokumente englisch

01. Februar 2015 – 31. März 2015

Branche: Geldinstitut

Aufgabe: Business Analyst

  • Aufnahme der fachlichen Anforderungen „E-Wallet“ für Kreditkartenzahlungen im Internet
  • Beschreibung in Form von Scenarios/User Stories
  • Abstimmung mit den Fachexperten und dem Software-Lieferanten
  • Testvorbereitung

01. Januar 2014 – 31. Dezember 2014

Branche: Geldinstitut

Projekt 1 (1. Halbjahr 2014): Functional Analyst

  • Umsetzung der deutsch-sprachigen fachlichen Anforderungen in englisch-sprachige funktionale Spezifikationen für die indischen Entwickler.
    • Admintool für Neuemissionen
    • Admintool für Futures&Optionen
  • GUI-Navigation, Service-Definitionen, Schnittstellen
  • Tools: Sparx Enterprise Architect, MS-Office, HP ALM (Application Lifecycle Management), Sharepoint
  • Sprache: Projektsprache Deutsch, Dokumente englisch

Projekt 2 (2. Halbjahr 2014): Business Analyst Online Produktshop

  • Aufnahme der fachlichen Anforderungen zu verschiedenen Themen des öffentlichen Online-Bereichs der Bank
    • Antragstrecke Online-Kredit
    • Versand des Antrags per E-Mail als verschlüsseltes PDF
    • Zwischenspeichern der Antragsdaten für Online-Kunden
    • Sprache: Projektsprache Deutsch, Dokumente englisch
  • Tools: ADONIS, MS-Office, HP ALM (Application Lifecycle Management)

17. Juni 2013 – 31. Dezember 2013

Branche: Einzelhandel, eCommerce

Aufgabe: Business Analyst

  • E2E – Prozessbeschreibungen im Online-Handel
    • Finanzierung, Ratenkauf
    • Abholung im Markt
    • Multichannel-Marketing
    • Warentransfer Zentrallager und Filialen
    • Schnittstellenvereinbarung ausländische Niederlassung mit Zentrale
  • Tools: Word, Excel, Visio
  • Sprache: Projektsprache Deutsch, Dokumente englisch

01. Februar 2013 – 31. März 2013

Branche: Luftfahrt, Transport

Aufgabe: Requirements Engineer

  • Qualitätssicherung von Anforderungsdokumenten (BUCs, Requirements)
  • Tools: Word, Excel
  • Sprache: Projektsprache Englisch, Dokumente englisch

01. Juni 2011 – 31. Dezember.2012

Branche: Internet-Shop, eCommerce, Versandhandel für große Marken im Fashion-Bereich (Firmen-Namen der Mandanten auf Anfrage)

Aufgabe: Business Analyst, Requirements Engineer

  • Geschäftsprozessanalyse im Bereich eCommerce und Versandlogistik
  • Dokumentieren und Abstimmen der fachlichen Anforderungen
  • Moderation von Fach-Sitzungen, Erstellen und Präsentieren von BPMN-Modellen
  • UML-basierte Spezifikationen für Entwickler und Tester
  • Themen:
    • IST-Aufnahme der Vorgänge im eShop-Frontend-Management
    • Spezifikation Click&Collect (Online-Bestellung mit Abholung des Paketes im stationären Handel), GUI-Design Marktfinder im Checkout, organisatorische Abläufe im Markt, Schnittstellendefinition DHL
    • Spezifikation Einbindung der Dymatrix Kreditlimit-Ermittlung in den Checkout bei Rechnungskauf
    • Spezifikation Billpay Ratenkauf für den eShop
    • Spezifikation Combined Orders (Mehrere Bestellungen eines Kunden zu einer Sendung zusammenfassen)
    • Spezifikation für das Styling Studio (Ankleideraum) für den eShop, Kommunikation mit Dienstleistern in den USA (Projektsprache Englisch)
    • Spezifikation Anbindung Versandhandel des Mandanten an Marktplätze
  • Tools: Sparx Enterprise Architect, Visual Paradigm Agilian, MS-Visio, Sharepoint

21. Februar 2011 – 31. Mai 2011

Branche: Telekommunikation

Aufgabe: Business Analyst

  • Geschäftsprozessanalyse und Systemmodelle im Bereich CC-Kundenpflege
  • Erstellen und Aktualisieren von UML-Modellen, UseCase Diagramme, Aktivitätsdiagramme
  • Formular- und Maskendesign, GUI-Navigation
  • Beschreibung von Schnittstellen zu den umliegenden Systemen
  • Tools: Rational Rose, Rational ClearCase, Sharepoint

22. Oktober 2009 – 31. Dezember 2010

Branche: Steuerverwaltung, Schweiz

Aufgabe: Business Analyst, Requirements Engineer

  • Geschäftsprozessanalyse und Systemmodelle im Bereich Mehrwertsteuer in einer SCRUM-basierten Projekt-Organisation
  • Erstellen von BPMN-Modellen für die Formulare und Schnittstellen der Mehrwertsteuer, Geschäftsprozesse (BPM), Geschäftsanforderungen (Requirements), Geschäftsregeln, Geschäftsobjekte (BOM), Business UseCases (BUC)
  • Moderation von Fach-Workshops und Fach-WalkThroughs
  • Erstellen von UML-Modellen als Vorgabe für die Entwickler: Aktivitätsdiagramme, Domänenmodelle (DOM), System UseCases (SUC)
  • Formular- und Maskendesign
  • Beschreibung von Schnittstellen zu den Altsystemen
  • Unterstützung des Tests
  • Tool: Sparx Enterprise Architect, Sharepoint

1. Oktober 2008 – 30. September 2009

Branche: Telekommunikation

Aufgabe: Analyse, Pflichtenhefte für Mash-Ups

  • Erstellen von Pflichtenheften für verschiedene Webseiten-Mash-Ups
  • Beschreibung von WSDL-SOAP-Schnittstellen
  • Einführung eines UML2.0-basierten Tools in das Team
  • Tool: MID Innovator mit dem MTH-Vorgehensmodell, Sharepoint

1. September 2007 – 30. September 2008

Branche: Geldinstitut

Aufgabe: Analyse, Spezifikation, Test im Bereich Voice Tools (Telekommunikation)

  • Erstellen der Spezifikation für das Cost Center Management
  • Erstellen der Spezifikation für das Umzugsmanagement von Telekommunikationseinrichtungen
  • Beschreibung der Schnittstellen zum Voice SAP
  • Übergabe an die externen Entwickler
  • Erarbeitung von Testfällen, Test, Koordination UAT
  • Tools: MS-Office, MS-Visio, HP Mercury TestDirector

20. Juni 2007 – 31. August 2007

Branche: Geldinstitut

Aufgabe: Analyse und Design von Geschäftsprozessen im Rahmen einer Restrukturierungsmaßnahme

  • Aufnahme der Vorgänge im Bereich Internal Services
  • Modellierung der Geschäftsprozesse mit ARIS
  • Qualitätssicherung der Modelle anderer Autoren
  • Präsentation im Fachbereich und im Management
  • Tool: IDS-Scheer ARIS 7.0, Sharepoint

26. Februar 2007 – 18. Mai 2007

Branche: Versandhandel

Aufgabe: Business Analyst, Analyse der fachlichen Anforderungen

  • Erfassung und Analyse der fachlichen Anforderungen
  • IST-Aufnahme der kundenbezogenen Vorgänge im Versandhandel, besonders
    • Bestelleingang per Post und Fax, optische Archivierung/Zeichenerkennung, manuelle Nacharbeit, Datenübergabe an den Host
    • Posteingang, Image-Processing, Weiterleitung und Postausgang der Korrespondenz
  • Modellierung der Geschäftsprozesse
  • Präsentation im Fachbereich und im Management
  • Coaching der Mitarbeiter
  • Tool: IDS-Scheer ARIS 7.0

4. Oktober 2005 – 23. Februar 2007

Branche: Telekommunikation

Aufgabe: Business Analyst, Analyse der fachlichen Anforderungen

  • Erfassung und Analyse der fachlichen Anforderungen im Bereich Resale DSL (RDSL), Wholesale T-Home Speed (WTHS), Wholesale-All IP
  • Abstimmung mit dem Anforderungsmanagement
  • Übergabe von Arbeitsergebnissen an die Entwickler
  • Modellierung in UML 2.0 (geschäftsprozessorientierte Aktivitätsdiagramme, UseCase-, Klassen-, Status- und Sequencediagramme)
  • Schnittstellenvereinbarungen mit externen Providern und internen Backend-Systemen (XML/XSD-Modelle + textuelle Beschreibung)
  • Einführung eines UML2.0-basierten Vorgehensmodells in das Team, Erarbeitung von Modellierungsrichtliniens
  • Aufbau von Templates für den Dokumentationsgenerator (html, rtf, MS-Word)
  • Tool: Sparx Enterprise Architect (UML 2.1), Altova XMLSpy, Sharepoint

April 2005 – Juli 2005

Branche: Automobil

Aufgabe: Business Analyst, Analyse der fachlichen Anforderungen

  • Erfassung der Anforderungen (Requirements, TraceabilityView)
  • Analyse der fachlichen Anforderungen
  • Geschäftsprozessmodellierung mit UML, UseCase-Diagramme, Ablaufdiagramme (Aktivitätsdiagramme), Datenmodelle (Klassendiagramme)
  • Einführung des Tools in ein internationales Team, Erarbeitung von Modellierungsrichtlinien
  • Projektsprache: Englisch (Wort und Schrift)
  • Tool: Sybase PowerDesigner

August 2004 – März 2005

Branche: Geldinstitut, Bausparkasse

Aufgabe: Analyse der fachlichen Anforderungen zum Teilprojekt Immobilienbewertung im Rahmen eines Projektes zur Umstellung und funktionalen Erweiterung der Host-Anwendung "Kredit" auf eine Three-Tiers-Architecture

  • Beschreibung der finanzmathematischen Anforderungen zur Ermittlung des Beleihungswertes eines
    bebauten Grundstücks bzw. eines Bauvorhabens
  • Erstellung des GUI-Designs und der GUI-Navigation-Map. Abstimmung der fachlichen Inhalte, des
    Layouts und des ergonomischen Ablaufs mit dem Fachbereich
  • Erarbeitung der UML-Modelle (Ablaufdiagramme, Klassenmodelle, Sequence-Diagramme) zur Abstimmung mit Fachbereich und Entwicklern und zur Ansteuerung eines Java-Generators
  • Definition der Schnittstellen
  • Koordination der Java-, COBOL- und DB2-Entwickler
  • Konstruktion von geeigneten Auswertungen aus Rational Rose mittels VBA
  • Überarbeiten des Vorgehensmodells (Anforderungsleitfaden, Design-Richtlinien)
  • Tool: Rational Rose

März 2003 – April 2004

Branche: Handel

Aufgabe: Analyse, Konzeption, Teil-Projektleitung

  • Analyse der fachlichen Anforderungen zum Projekt Weiterverarbeitung Kassendaten
  • Grob- und Feinkonzept (Geschäftsprozesse, UML)
  • Fachliche Abnahme der Spezifikation
  • Koordination mit den Realisierern, Definition von Testobjekten, Test
  • Tools: Borland Together, Eclipse 

Februar 2002 – Februar 2003

Branche: Gemeinnützige Kasse des deutschen Handwerks 

Aufgabe: Analyse, Konzeption, Prozessmodellierung

  • Analyse und Modellierung der Geschäftsprozesse
  • Erstellung der UML-Dokumentation
  • GUI-Design mit VISIO 2000
  • Moderation von Fachgruppensitzungen
  • Tools: MID Innovator, MS-VISIO 2000

Juli 2001 – Februar 2002

Branche: Personenverkehr 

Aufgabe: Datenmodellierung, Qualitätssicherung

  • Aufbau einer einheitlichen Referenzdatenbank zur Integration der derzeit stark verteilten Datenlandschaft
  • Proaktive Qualitätssicherung der ERM- und Klassenmodelle
  • Moderation von Team-Sitzungen
  • Erarbeitung von Modellierungsrichtlinien
  • Konstruktion von geeigneten Auswertungen aus Rational Rose zur Verwendung für die Gruppenarbeit und für die QS
  • Tools: Rational Rose, Rational SoDA, IDS Scheer ARIS

Januar 1997 ndash; Juni 2001

Branche: Versandhandel

Aufgabe: Konzeption, Prozessmodellierung

  • Erstellung von Fachkonzepten und geschäftsprozessorientierten Modellen für innerbetriebliche Logistik und Produktionsplanung
  • Fachkonzept zur Integration der Retourenabwicklung in die Produktion
  • Erarbeitung eines Vorgehensmodells zur IST-Aufnahme und Dokumentation der Abläufe in der Kundenbetreuung und Auftragsabwicklung
  • Erstellung von Fachkonzepten und geschäftsprozessorientierten Modellen in den Projekten Online-Fakturierung und Neue Rechnung
  • Konzept zur Integration der bisherigen Altsysteme Auslandsfakturierung, Töchterbelieferung und Verkaufshausbelieferung in die Online-Fakturierung
  • Analyse mehrerer Artikel führender Systeme, Konzeption und Datenmodellierung zur Bereitstellung von Daten aus Einkauf und Bestandsführung für die Kundenbetreuung und die Bestellannahme. Analyse zur Handhabung der Sonderfälle.
  • Aufbau einer einheitlichen Datenbasis für die Artikel führenden Systeme Kundenbetreuung und Bestellannahme, Marketing, Einkauf, Bestandsführung
  • Projektleitung „Vorgangsbezogene Bestandsbuchung“: Fachkonzeption Artikelbestandsdaten. Koordinierung der Programmierung.
  • Moderation von Fachgruppensitzungen
  • Abstimmung mit dem DV-Design (UseCases und weitere UML-Diagrammtypen)
  • Coaching und Administration der ARIS-Anwender
  • Tools: ARIS (Geschäftsprozesse), MID Innovator (ERM-Datenmodelle, UML)

November 1993 – Dezember 1996

Branche: Industrie

Aufgabe: Projektleitung
                Auswahl eines PPS/ERP-Systems für einen mittelständischen Industriebetrieb

  • Leitung und Moderation von Projektgruppensitzungen
  • Erstellen von Grob- und Detailpflichtenheft
  • Veranstaltung von Anbieterpräsentationen und Workshops
  • Softwareschulung und –einführung
  • Tools: IDS Scheer ARIS, EasyCASE

März 86 – Oktober 1993

Aufgabe: Softwareerstellung in verschiedene Branchen und Projekten

  • Softwareerstellung COBOL 2, DB2 und CICS PC und Host bei der Deutschen Bank
  • Datenmodellierung eines Vertriebsinformationssystems, Realisierung mit Gupta/Centura SQL-Windows (ereignisgesteuerte 4GL, rel. DB)
  • Konzipierung einer Kommissionierlagerverwaltung (chaotisch/dynamisch), Realisierung in C für die Firma Würth Künzelsau NL Frankreich und Italien
  • COBOL-Programmierer und Projektleiter für ein Warenwirtschaftssystem auf IBM /S36 und PC

Dieses Freiberufler-Profil (MS-Word oder XML) incl. Nennung der
Auftraggeber und der Einsatzorte der Projekte sende ich Ihnen gerne zu.

Please ask for the English version.


Impressum Counter